Eislaufen im Friedenspark verschoben

Eislauffreunde in Pirna müssen sich weiter gedulden. Aufgrund der milden Temperaturen wird der Aufbau der […]

Eislauffreunde in Pirna müssen sich weiter gedulden. Aufgrund der milden Temperaturen wird der Aufbau der Natureisbahn im Friedenspark verschoben. Das teilte jetzt die Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mit. Beim Kreissportbund Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wartet man auf frostige Temperaturen: „Es ist alles vorbereitet. Wir stehen in den Startlöchern“, so Martin Wagner vom Kresissportbund.

Sobald die Temperaturen unter die Null-Grad-Marke fallen, kann die Freiwillige Feuerwehr Pirna das Wasser auf die ca. 500 qm große Fläche aufbringen, damit es sich in Eis verwandelt und der Betrieb endlich aufgenommen werden kann. Die Eisbahn soll bis Ende Februar geöffnet bleiben, wenn das Wetter es zulässt sogar länger.