Weltmeister zurück in Heimat

Die Pirnaer Bobbrüder Francesco (20) und David Friedrich (25) sind nach ihrer erfolgreichen Teilnahme bei […]

Die Pirnaer Bobbrüder Francesco (20) und David Friedrich (25) sind nach ihrer erfolgreichen Teilnahme bei den Juniorenweltmeisterschaften in Park City (USA) wieder in der Heimat eingetroffen.

Francesco ist neuer Juniorenweltmeister im Zweierbob und zusammen mit Bruder David gewann er Silber im Vierer. Als „Sahnebonbon“ zum WM-Titel erhielt Francesco Friedrich zusammen mit seinem Anschieber Marko Hübenbecker das Startrecht für die Weltmeisterschaft der „Großen“ am 18. und 19. Februar am Königssee. Am Flughafen Dresden wurden sie von Vertretern ihres Vereins SC Oberbärenburg, des Kreissportbundes Sächsische Schweiz-Osterzgebirge,  Freunden und der Familie herzlich empfangen. Zur Delegation gehörte auch Trainer Gerd Leopold, Carolin Zenker, die in der Frauenkonkurrenz Vierte wurde und Physiotherapeut Uwe Pätzold. Glücklich präsentierten sie ihre errungenen Medaillen.