Erneute Begehung der Tanne

Am  17. Februar fand eine erneute Begehung der Tannensäle statt. Im Auftrag des Investors der […]

Am  17. Februar fand eine erneute Begehung der Tannensäle statt. Im Auftrag des Investors der zukünftigen Bergwirtschaft „Zur Grünen Tanne“ waren Planer und Statiker vor Ort, um die nötigen Maßnahmen für die Notsicherung des Gebäudes abzustimmen. Bürgermeister Christian Flörke: „Ich hoffe, dass uns die Bauunterlagen wie zugesagt Anfang März vorliegen, damit die Arbeiten zügig beginnen und die Bergstraße so schnell wie möglich wieder für den Verkehr freigegeben werden kann.“

Das vom Statiker bestätigte Maßnahmepaket muss von der Stadt genehmigt werden, da dem Investor im Falle eines Scheiterns seines Vorhabens die Kosten für die Notsicherung von der Stadt erstattet werden.