Fördermittel für Sprachprojekt in Kita Schlumpfenhaus

Die Kindertagesstätte „Schlumpfenhaus“ auf dem Sonnenstein erhält ab März jährlich 25.000 Euro vom Bundesministerium für […]

Die Kindertagesstätte „Schlumpfenhaus“ auf dem Sonnenstein erhält ab März jährlich 25.000 Euro vom Bundesministerium für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Das Geld wird im Rahmen des Förderprogramms „Frühe Chancen“ zur Verfügung gestellt. Es soll unter anderem genutzt werden, um eine Halbzeitstelle mit einer hochqualifizierten Fachkraft zur Sprachförderung zu besetzen.

„Sprachförderung ist eine wichtige Investition in die Zukunft. Mit dem Erlenen der Sprache in den ersten Lebensjahren bauen sich die Kinder mithilfe der Eltern und der ErzieherInnen die Grundlage für die spätere Entwicklung auf. Frühkindliche Förderung und Spracherwerb sind ebenso der Schlüssel zu einer besseren Integration“, beschreibt Bundestagsabgeordneter Klaus Brähmig (CDU) das Anliegen des Programms.

Die Pirnaer Kita ist eine von insgesamt 4.000 Kindertagesstätten, die in den nächsten vier Jahren vom Bund mit 400 Millionen Euro gefördert werden. Ziel ist es, die Sprachkompetenz von Kindern zu stärken.