Lok Pirna gewinnt Sachsenpokal

Kleiner Trost für die Pirnaer Handballgemeinde. 22 Stunden nach dem schwachen Ligaspiel bei Eintracht Baunatal […]

Kleiner Trost für die Pirnaer Handballgemeinde. 22 Stunden nach dem schwachen Ligaspiel bei Eintracht Baunatal (24:29 Niederlage) gewannen die Handballer vom ESV Lok Pirna das Finale um den Sachsenpokal. Gegen den Fünftligisten vom LHV Hoyerswerda gab sich der Drittligist keine Blöße.  Pirna gewann die einseitige Partie in Döbeln mit 39:22. Vor 350 Zuschauern sicherten sich die Lok-Mannen zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Sachsenpokal und dürfen in der kommenden Saison am DHB-Pokal teilnehmen.