Ausbau der Vorwerkstraße

Die Stadt Pirna hat den Zuwendungsbescheid vom Freistaat Sachsen für den Ausbau der Vorwerkstraße erhalten. […]

Die Stadt Pirna hat den Zuwendungsbescheid vom Freistaat Sachsen für den Ausbau der Vorwerkstraße erhalten. Somit steht dem Neubau des Straßenabschnittes zwischen dem ehemaligen Bahnübergang bis zum Ausgang der Ortsdurchfahrt nichts mehr im Wege. Der Baustart ist für Mitte Juli vorgesehen, die Fertigstellung für September. Während der Bauzeit ist die Vorwerkstraße im Baubereich komplett gesperrt.

Der Abschnitt von insgesamt 270 Metern wird mit einer Fahrbahnbreite von 5,50 Meter ausgebaut. Stadtauswärts entsteht auf der rechten Seite ein neuer Gehweg. Ebenso wird die Straßenentwässerung erneuert. Die Kopfsteinpflasterung wird durch Asphalt ersetzt. Die Baukosten des Bauvorhabens werden auf 186.000 Euro geschätzt. Der Freistaat Sachsen unterstützt das Vorhaben mit einer 75prozentigen Förderung aus dem Programm „Förderung des kommunalen Straßen- und Brückenbaus“. Die Erneuerung und Neuanlage des Gehweges sind straßenbaubeitragspflichtig.

Im Vorfeld der Baumaßnahme findet in Neuendorf eine Anliegerversammlung statt. Der Termin wird zeitnah bekannt gegeben.