Ministerpräsident besucht Pirnaer KST GmbH

Auf seiner Informationstour durch den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge besucht Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich am kommenden […]

Auf seiner Informationstour durch den Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge besucht Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich am kommenden Mittwoch die Kamera & System Technik GmbH in Pirna. „Der Ministerpräsident möchte sich ein Bild von den verschiedenen Unternehmen im Landkreis machen und besucht deshalb auch gezielt eine kleinere Firma,“ so Christoph Henning aus der Sächsischen Staatskanzlei.

Mit 14 Mitarbeitern ist die KST GmbH ein kleines, aber erfolgreiches mittelständisches Unternehmen in Pirna. Seit 1999 entwickelt, fertigt und vertreibt der Betrieb feinmechanisch-optische Erzeugnisse, wie mobile Videotechnik oder 3-D-Bildmesstechnik. In einem Rundgang mit Stanislaw Tillich will Geschäftsführer Helfried Urban die Produktion präsentieren. „Und in einem Gespräch werden wir Gelegenheit haben, auch Probleme der sächsischen Mittelständler anzusprechen,“ hofft Urban.

Der Ministerpräsident wird auf seiner Reise weiterhin die REHOLZ GmbH in Wilsdruff besuchen sowie die Asklepios Klinik in Sebnitz. Begleitet wird er dabei von Landrat Michael Geisler.