Hochhaus Varkausring 2 a heißt jetzt „Haus Lilienstein“

Das siebzehngeschossige Hochhaus Varkausring 2 a, im Pirnaer Stadtteil Sonnenstein, trägt ab sofort den Namen […]

Das siebzehngeschossige Hochhaus Varkausring 2 a, im Pirnaer Stadtteil Sonnenstein, trägt ab sofort den Namen „Haus Lilienstein“. Im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit enthüllte die Städtische Wohnungsgesellschaft Pirna mbH (WGP), im Beisein von Pirnas Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke, der Stadtteilmanagerin Regine Frenzel sowie Mietern eine Tafel an der Außenwand des Hauses.

Das „Haus Lilienstein“ ist das zweite der vier Hochhäuser auf dem Sonnenstein, denen die WGP einen Namen gibt. Den Auftakt bildete im letzten Jahr das Haus Remscheider Straße 2 a, das seitdem „Haus Pfaffenstein“ heißt. Die Idee des Namens kam aus der Pirnaer Bevölkerung. Im letzten Jahr wurde hierzu ein Ideenwettbewerb ausgerufen, an dem sich 297 Pirnaer beteiligten.

Der Namensgeber für das Haus Varkausring 2 a ist der 415 Meter hohe Lilienstein, ein Tafelberg rechts der Elbe, inmitten der Sächsischen Schweiz. Die Menschen, die im „Haus Lilienstein“ wohnen, können täglich eine grandiose Aussicht auf das Elbtal, die Lausitz, das Erzgebirge und die nahen Berge der Sächsischen Schweiz genießen.

In der neunten Etage des Hauses ist derzeit eine Fotoausstellung des Mieters Karl Brause mit Motiven vom Lilienstein zu sehen.