Testlauf für neues Fluttor

Sieben Meter breit und 3,90 Meter hoch ist das Fluttor, das Ende Juni an die […]

Sieben Meter breit und 3,90 Meter hoch ist das Fluttor, das Ende Juni an die Bahnunterführung auf der Rosa-Luxemburg-Straße montiert wurde. Die mächtigen Flügel, jeweils 2,5 Tonnen schwer, sollen im Ernstfall das Hochwasser der Elbe aus der nordwestlichen Altstadt in Pirna halten. In einem ersten Testlauf wurde nun untersucht, ob das Tor auch tatsächlich dicht hält.