Autodiebe auf der A17 festgenommen

Nach einer Verfolgungsfahrt konnten am Donnerstagmorgen drei Autodiebe aus Tschechien auf der A 17 festgenommen […]

Nach einer Verfolgungsfahrt konnten am Donnerstagmorgen drei Autodiebe aus Tschechien auf der A 17 festgenommen werden. Die 34 und 35 Jahre alten Männer wurden durch Beamte der gemeinsamen Kontrollgruppe von Bundes- und Landespolizei sowie der mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit der Bundespolizei in Höhe Anschlussstelle Heidenau gestellt. Bei den gestohlenen Autos handelte es sich um einen Skoda Octavia Kombi, einen Volkswagen T5 sowie um einen weiteren Skoda, jeweils mit Thüringer Kennzeichen. Die dicht hintereinander fahrenden Autos waren aufgefallen, da die Fahnder an der Tür des T5 eine Bohrung unter dem Schloss erkannten, die nach dem Öffnen der Tür überklebt wurde.

Die drei Männer ergaben sich jedoch nicht freiwillig. Sie mussten ausgebremst werden. Einer verließ das Fahrzeug und versuchte über Böschung und Wildzaun auf ein Feld zu fliehen. Ein Polizeihubschrauber konnte ihn jedoch ausfindig machen.

Die festgenommenen Männer werden von der Kriminalpolizei vernommen und am Freitag dem Haftrichter vorgeführt. Alle drei gestohlenen PKW hat der Abschleppdienst in eine Halle gebracht, wo Kriminaltechniker des Landeskriminalamtes die Autos untersuchen.