Unterschriftsinitiative “Pro Südumfahrung” gestartet

Der Sächsische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Sachsen Regionalverband Sächsische Schweiz e.V. hat Landrat Michael Geisler […]

Der Sächsische Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) Sachsen Regionalverband Sächsische Schweiz e.V. hat Landrat Michael Geisler eine Unterschriftsliste übergeben, in der  sich für eine schnelle Umsetzung der Pirnaer Südumfahrung zwischen dem A 17- Zubringer und Pirna, Ortsteil Krietzschwitz, ausgesprochen wird.

Bislang 430 Verbandsmitglieder, Einwohner und Gäste möchten mit dieser Initiative darauf aufmerksam machen, dass die Südumfahrung Pirna dringend gebraucht wird. Durch sie kann der Durchgangsverkehr in Pirna erheblich reduziert werden. Auch die Erreichbarkeit der Gemeinden des Elbsandsteingebirges entlang der Bundesstraße 172 würde sich erheblich verbessern.

“Diese wichtige Straße ist für Pirna und die Region unverzichtbar.”, so Landrat Michael Geisler. Er nahm die Unterschriftsliste in Empfang und versprach, sich auch in Zukunft für die Umsetzung des Projektes einzusetzen.

Laut Aussage des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr vom 30. August 2011 steht die Bundesstraße 172a, Ortsumfahrung Pirna, weiterhin als vordringliche Maßnahme im Bundesverkehrswegeplan. Das Planfeststellungsverfahren wird in Zuständigkeit der Landesdirektion Dresden weitergeführt.