Blütenkönigin bei der Kanzlerin

Für Sachsens Blütenkönigin Christin Gensmann war es bisher der Höhepunkt ihrer Amtszeit: das Treffen mit […]

Für Sachsens Blütenkönigin Christin Gensmann war es bisher der Höhepunkt ihrer Amtszeit: das Treffen mit Kanzlerin Angela Merkel. Sie vertrat die sächsischen Erzeuger bei der diesjährigen Apfelkorbübergabe in Berlin. Als eines von sechs gekrönten Häuptern des deutschen „Apfeladels“ begleitete die Pirnaerin den Präsidenten des Deutschen Raiffeisenverbandes e.V., Manfred Nüssel, zum Besuch bei der Bundeskanzlerin. „Es war sehr aufregend, interessant, verbunden mit vielen neuen Eindrücken. Nach dem Treffen mit Angela Merkel durften wir bei einer Führung noch einen Blick hinter die Kulissen des Kanzleramtes werfen“, berichtet Christin Gensmann.

Traditionell wird jedes Jahr ein Korb mit Äpfeln aus den wichtigsten deutschen Anbaugebieten an das Bundeskabinett überreicht. Diesmal waren 20 Sorten dabei. Wie es heißt, soll Frau Merkel besonders Boskoop-Äpfel mögen.

Christin Gensmann ist noch bis Mai 2012 die Sächsische Blütenkönigin. Ihrem nächsten großen Einsatz für Sachsens Obstanbaugebiete sieht sie mit der Grünen Woche im Januar in Berlin entgegen.

 

Foto: Das “Apfelkabinett” bei der Kanzlerin. Blütenkönigin Christin Gensmann (ganz links) vertritt Sachsen.