Kanalbau wird zur „offenen Baustelle“

Am 21. Dezember öffnet sich von 9 Uhr bis 12.30 Uhr der Baustellenzaun an der […]

Am 21. Dezember öffnet sich von 9 Uhr bis 12.30 Uhr der Baustellenzaun an der Klosterstraße für die Öffentlichkeit. Dann haben interessierte Pirnaer Bürger die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Baumaßnahme Klosterstraße zu blicken. Vertreter der Stadtwerke Pirna und der bauausführenden Firma Swietelsky Baugesellschaft mbH werden Fragen der Interessenten beantworten und über den Einsatz der besonderen Technik informieren.

Auf der Klosterstraße kommt eine besondere Art des Rohrgrabenverbaus zum Einsatz. Auf Grund massiver Grund- und Schichtenwasserprobleme, die mit üblichen Technologien nicht beherrschbar sind, wird zur Sicherung der angrenzenden Bebauung und der Elbebrücke eine Bohrpfahlwand errichtet. Die örtliche Lage sowie die Tiefenlage des vorhandenen Kanals von ca. 4,50 Metern stellen eine besondere Herausforderung für das Bauteam dar. Der Großteil der Rohrverlegung kann nur unter Vollsperrung erfolgen.

Seit Juli 2011 erneuern hier die Stadtwerke Pirna GmbH (SWP) einen 400 Meter langen Mischwasserkanal und die Trinkwasserleitung zwischen Rosa-Luxemburg-Straße und Grohmannstraße. Der neue Mischwasserkanal besteht aus Stahlbeton und hat die Form eines Eiprofils mit einer Breite von 0,8 Metern und einer Höhe von 1,2 Metern. Errichtet wird außerdem ein 5,5 Meter tiefes Übergangsschachtbauwerk mit einem Durchmesser von drei Metern.

„Der Abwasserkanal auf der Klosterstraße ist eine der Hauptableitungsachsen im Pirnaer Kanalnetz. Die Erneuerung dieser Ableitung ist aufgrund des baulichen Zustandes und der unzureichenden Leistungsfähigkeit der vorhandenen Leitungen dringend erforderlich. Unser Unternehmen investiert rund 1,2 Millionen Euro in die Verbesserung der hydraulischen Situation in diesem Bereich der Pirnaer Altstadt. Die Arbeiten sind außerdem wesentlicher Bestandteil des Generalentwässerungsplanes der Stadt Pirna“, begründet Olaf Schwarze, Geschäftsführer der SWP, die notwendige Kanalsanierung.