Stadtmuseum verlängert Ausstellung mit neuen Exponaten

Das Stadtmuseum Pirna zeigt ab sofort einige neue Exponate in der laufenden Sonderausstellung „Made in […]

Das Stadtmuseum Pirna zeigt ab sofort einige neue Exponate in der laufenden Sonderausstellung „Made in GDR – 40 Jahre Spielzeuggeschichte(n)“. Viele Schüler folgten dem Aufruf des Stadtmuseums Pirna, ihre Eltern nach deren Lieblingsspielzeug und damit verbundenen Geschichten und Erinnerungen zu befragen. Die daraus entstandenen Dokumentationen wurden im Rahmen der Spielzeugausstellung im Stadtmuseum präsentiert, zum Teil mit den dazugehörigen originalen Spielsachen der Eltern.

Bisher wurden in den eigens für die Schüler bereitgestellten Vitrinen Beiträge der Pestalozzi-Mittelschule in Pirna gezeigt. Jetzt wurden die Vitrinen mit den Geschichten von Schülern des Friedrich-Schiller-Gymnasiums neu bestückt. Besucher können sich ausgewählte Spielzeuge ansehen und die dazugehörigen Geschichten in der Ausstellung nachlesen.

Aufgrund der besonders guten Resonanz verlängert das Stadtmuseum Pirna die Ausstellung bis zum 4. März. Sie ist täglich außer montags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.