Open Space – Freiraum für junge Ideen

Der Jugendring Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Stadtverwaltung Pirna starten am 24. März ein Projekt, um […]

Der Jugendring Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und die Stadtverwaltung Pirna starten am 24. März ein Projekt, um junge Leute zum Gestalten ihrer Stadt zu ermuntern. Mit der Veranstaltung „Open Space“ sind alle Jugendlichen eingeladen, die in Pirna eine Idee umsetzen wollen, mitbestimmen wollen oder einfach Menschen treffen möchten, die etwas für junge Leute in der Stadt bewegen wollen. „Open Space heißt Freiraum. Und als diesen möchten wir die Veranstaltung auch verstehen. Es wird keine langen Reden geben, kein vorgefertigtes Programm. Die Teilnehmer selbst bestimmen, wo sie sich wie einbringen möchten“, erklärt Peggy Pöhland vom Jugendring das Konzept.

Ziel sei es, Jugendliche bis zu einem Alter von 27 Jahren zusammenzubringen und den Rahmen zu bieten, um gemeinsam Ideen, Wünsche und Perspektiven für Pirna zu entwickeln. Bei „Open Space“ sollen sich die Teilnehmer weitestgehend selbst organisieren, zur Seite stehen die Mitarbeiter des Jugendrings. „Und für Verpflegung ist natürlich auch gesorgt“, versichert Pöhland.

1.400 Einladungen werden jetzt an Jugendliche in Pirna verschickt, in den Mittelschulen und Gymnasien wird mit Infoständen für „Open Space“ geworben. Auch die Stadtverwaltung steht als aktiver Partner hinter der Veranstaltung: „Machen statt Meckern ist für mich das Motto dieses Projektes, mit dem spielerisch Demokratie geübt wird“, so Bürgermeister Christian Flörke. Am Ende werden die entstandenen Ideen gesammelt und wenn möglich Unterstützung zu deren Realisierung gegeben.

Open Space „Jugend gestaltet Stadt(t) gestalten zu lassen“, 24. März, 10 bis 16 Uhr, Herdergymnasium Pirna, Teilnahme kostenfrei, Anmeldung bis 12. März

www.jugend-ring.de