Zweite Etappe beim Bauvorhaben Zehistaer Straße

Die zweite Etappe beim Bauvorhaben Zehistaer Straße startet mit dem Ersatzneubau der Gottleuba-Brücke. Ab 23. […]

Die zweite Etappe beim Bauvorhaben Zehistaer Straße startet mit dem Ersatzneubau der Gottleuba-Brücke. Ab 23. April bis Ende November 2012 ist die Verbindung von der Zehistaer Straße zur Rottwerndorfer Straße für den Verkehr komplett gesperrt.

Die Ausweichroute für das Seidewitztal über die Einsteinstraße steht während der gesamten Bauzeit zur Verfügung. Für den Fahrverkehr aus dem Gottleubatal wird eine Umleitung ausgeschildert. Während der Bauarbeiten ist das Überqueren der Gottleuba über eine Fußgängerbrücke möglich.

Neben dem Neubau der Brücke wird auch ein Teilstück der Zehistaer Straße vor der Aral-Tankstelle im Anschluss an die Leitungsverlegung der Ver- und Entsorgungsunternehmen grundhaft ausgebaut. In diesem Straßenabschnitt ist streckenweise ein befestigter und bepflanzter Mittelstreifen vorgesehen, der die beiden Fahrbahnen trennt und die Ein- und Ausfahrten angrenzender Grundstücke sicherer regelt.