VfL-Fußballer vor Big Point

Im Saisonendspurt benötigt der VfL Pirna-Copitz die Unterstützung der Zuschauer. Daher findet zum Spitzenspiel gegen […]

Im Saisonendspurt benötigt der VfL Pirna-Copitz die Unterstützung der Zuschauer. Daher findet zum Spitzenspiel gegen den BSC Freiberg eine besondere Aktion statt: Alle Besitzer einer GVP-PLUS-Card erhalten freien Eintritt in das WillyTröger-Stadion. Für die Copitzer geht es um eine kleine Vorentscheidung im Kampf um Tabellenplatz eins. Da hofft der Verein auf reichlich Interesse bei dem Pirnaer Sport-Publikum.

VfL Pirna-Copitz gegen BSC Freiberg, Bezirksliga-Erster gegen direkten Verfolger, beste Offensive gegen zweitbesten Angriff.  Nur sechs Punkte liegen zwischen dem VfL Pirna-Copitz und dem BSC Freiberg. Bei einem Sieg könnte die Mannschaft um Spielertrainer Elvir Jugo wichtigen Vorsprung erarbeiten. Bei einer Niederlage schöpfen die Verfolger um Freiberg und Riesa neuen Mut. VfL-Coach Jugo erwartet daher eine sehr konzentrierte Vorstellung seiner Mannschaft: „Keine Frage, das ist ein absolut wichtiges Spiel. Wer uns kennt, der weiß, dass wir immer gewinnen wollen. Das gilt natürlich auch in diesem Spitzenspiel. Zumal wir vor heimischer Kulisse auftreten.“

Lediglich Stürmer Marcel Kleber droht auszufallen. Er laboriert an einer Verletzung am Knie. „Natürlich fehlt uns dadurch ein wichtiger Spieler. Aber ich bin überzeugt, dass wir die Qualität haben, solche Ausfälle zu kompensieren und bislang hat die Mannschaft jede Herausforderung angenommen“, sagt Elvir Jugo, der nach dem spielfreien Osterwochenende große Motivation bei seiner Elf verspürt.

Anstoß zum Spitzenspiel der Bezirksliga ist am Sonnabend,  14. April, um 15 Uhr.