Kunst gibt Bahnhof Pirna eigenes Gesicht

Den Stein ins Rollen gebracht hatte eine launige Bemerkung von Bürgermeister Christian Flörke. “Frau Stoebe, […]

Den Stein ins Rollen gebracht hatte eine launige Bemerkung von Bürgermeister Christian Flörke. “Frau Stoebe, hier müsste Ihnen mal was einfallen.” Angesprochen war Christiane Stoebe, Galeristin in Pirna; das problematische Objekt –  der Bahnhof. Gut ein Jahr später konnten jetzt gleich drei künstlerische Bausteine im Bahnhofsgelände eingeweiht werden. Und alle haben auf eine ganz eigene Art eine enge Verbindung zur Stadt und den Einwohnern.