Terrassengärten am Schlossberghang eingeweiht

Mit der Einweihung der Terrassengärten ist die Neugestaltung des südwestlichen Schlossberghanges abgeschlossen. Die fußläufigen Verbindungen […]

Mit der Einweihung der Terrassengärten ist die Neugestaltung des südwestlichen Schlossberghanges abgeschlossen. Die fußläufigen Verbindungen von der Altstadt (Am Schlossberg) zum Schloss, zum Stadtteil Sonnenstein und zur Straße Am Hausberg sind nun wieder nutzbar. Am verlängerten Wochenende 28. April bis 1. Mai 2012 kann der stufenlose Weg vorübergehend durchgängig genutzt werden. Dazu wird die Baustraße provisorisch hergerichtet. Anschließend ist bis zur Fertigstellung der Schlosstreppe im Juni allerdings ein kleiner Umweg nötig – vom Fuß der Schlosstreppe über den Canalettoweg und Promenadenweg (Aussichtspilz) bis zum oberen Teil der Schlosstreppe.

Die denkmalpflegerisch bedeutenden Terrassengärten sind neben den grandiosen Aussichten auf die Altstadt und das Elbtal der Höhepunkt des Schlossberghanges. Über Treppen und schmale Wege können die Besucher auf die verschiedenen Ebenen zwischen den
sanierten Sandsteinmauern gelangen. Insgesamt elf thematische Terrassen laden zum Entdecken und Verweilen vor der traumhaften Kulisse der historischen Altstadt ein.

Insgesamt sind rund 760.000 Euro in die Restauration der Terrassengärten geflossen.