Fahrgastbefragung im Bus-Nachtverkehr

Vom 15. Juni bis 22. Juli 2012 läuft im Auftrag des Verkehrsverbunds Oberelbe (VVO) eine […]

Vom 15. Juni bis 22. Juli 2012 läuft im Auftrag des Verkehrsverbunds Oberelbe (VVO) eine umfangreiche Fahrgastbefragung in den Bussen des regionalen Nachtverkehrs. Die Erhebung wird mit dem Ziel durchgeführt, aktuelle Daten über die Verkehrsnachfrage zuerhalten.

In den Nächten zu Samstagen, Sonn- und Feiertagen verkehren im Auftrag des VVO acht regionale Nachtbuslinien abgestimmt auf die Postplatztreffen der Dresdner Verkehrsbetriebe AG (DVB). Die Verbindungen nach Meißen (Linie 411), Radeburg (Linie 326), Ottendorf-Okrilla(Linie 321), Radeberg (Linie 308), Heidenau/Pirna (Linie H/S), Dippoldiswalde (Linie 360), Wilsdruff (Linie 333) und Freital (Stadtverkehr Freital Linie A) wurden 2003 eingeführt und haben sich in den vergangenen Jahren positiv entwickelt.

Ziel der Befragung ist es, das nächtliche Verkehrsangebot noch besser auf die Bedürfnisse der Nutzer abzustimmen. Die Interviewer werden die Fahrgäste unter anderem nach ihren Haltestellen, dem Zweck ihrer Fahrt und der genutzten Fahrausweisart fragen.Im Interesse fundierter und repräsentativer Ergebnisse bittet der VVO die Fahrgäste um eine kooperative Teilnahme an der Befragung. Alle mitgeteilten Daten werden vertraulich behandelt und ausschließlich zur Erfüllung der vorliegenden Aufgabenstellung genutzt, versichert der VVO.