Stadtrat beschließt modifiziertes EDEKA-Konzept

Der Pirnaer Stadtrat beschloss in seiner 35. Sitzung am 6. November 2012 einstimmig das modifizierte […]

Der Pirnaer Stadtrat beschloss in seiner 35. Sitzung am 6. November 2012 einstimmig das modifizierte Konzept des Investors EDEKA. Der Oberbürgermeister wird nun das Angebot der EDEKA Unternehmensgruppe zum Abschluss eines Grundstückskaufvertrages notariell unterzeichnen. Nachdem ursprünglich geplant war, dass die Vertragsparteien dem Optionsvertrag nach Vorliegen der erforderlichen Gremienbeschlüsse gemeinsam beurkunden, hat sich EDEKA in Abstimmung mit der Stadtverwaltung bereits im September dieses Jahres entschlossen den ausverhandelten Vertragstext als Käuferangebot bereits einseitig zu beurkunden und der Stadt vorzulegen. Zu diesem Zeitpunkt wurde zudem die Neuplanung des Projektes Scheunenhof weiter intensiv vorangetrieben.

Mit dieser Verfahrensweise wurde insbesondere die Ernsthaftigkeit unterstrichen, mit der EDEKA das Vorhaben weiterführt. Am bisherigen Zeitplan soll weiter festgehalten werden. Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke: „Nachdem das bisherige Planungsbüro nicht mehr zur Verfügung stand, ist nun eine Zusammenarbeit mit dem Architekten Uwe Seidel geplant. Ich bin froh, dass wir mit der Unterzeichnung des Vertrages nun einen entscheidenden Schritt weiter sind. Was lange währt, wird vielleicht doch noch gut.“