Katalog über Baulücken in Pirna erscheint

Im rechtselbischen Stadtgebiet von Pirna gibt es über 300 Baulücken, die nahezu vollständig zur Bebauung […]

Im rechtselbischen Stadtgebiet von Pirna gibt es über 300 Baulücken, die nahezu vollständig zur Bebauung mit Ein- und Zweifamilienhäusern geeignet sind.  Dies geht aus einer Studie der Stadtverwaltung Pirna hervor. “Die Nutzung der Baulücken ist ökonomisch, ökologisch und fiskalisch sinnvoll und deshalb ein unverzichtbarer Bestandteil nachhaltiger Stadtentwicklung.”, so eine entsprechende Meldung aus dem Rathaus.

Die komplette Erfassung der bestehenden Baulücken ist jetzt in einem Kataster zusammengefasst. Das Baulückenkataster soll als Service für alle Interessierten, z. B. potentiellen Bauinteressenten, Architekten, Immobilienmaklern etc. dienen und die Suche nach geeigneten bebaubaren Grundstücken erleichtern. Die Veröffentlichung selbst ist für den 1. Januar 2013 auf einer separaten Online-Plattform geplant.

Aus Datenschutzgründen enthalten die im Geoportal hinterlegten Exposés keine Angaben über die Namen und Adressen der jeweiligen Eigentümer. Die Kontaktaufnahme zwischen dem Bauinteressenten und dem Eigentümer der Baulücke erfolgt über die Stadtverwaltung Pirna. Die Weitergabe von Informationen über den Grundstückseigentümer erfolgt nur mit Einverständnis der Eigentümer selbst.