Medaillen-Flut für Tischtennis-Nachwuchs

So etwas hat es in der Geschichte der sächsischen  Landesmeisterschaften im Nachwuchsbereich noch nicht gegeben.  […]

So etwas hat es in der Geschichte der sächsischen  Landesmeisterschaften im Nachwuchsbereich noch nicht gegeben.  Die Mädchen des ESV Lok Pirna haben in allen 4 Altersklassen die  Titel im Einzel und auch im Doppel gewonnen und damit ihre  Vormachtstellung in Sachsen ganz deutlich unter Beweis gestellt. Überragende Spielerin war einmal mehr Julia Krieghoff.

In der Konkurrenz der Mädchen U18 war die zwölfjährige Julia  Krieghoff nicht zu schlagen und setzte sich damit die  Krone beim letzten noch ausstehenden Wettbewerb auf. Im Finale bezwang  sie Sonja Scheibe (BSC Rapid Chemnitz) klar mit 4:1, nachdem sie im  Halbfinale schon die Topgesetzte Huong Do Thi (LTTV Leutzscher  Füchse) mit 4:2 aus dem Turnier geworfen hatte. Ebenso gewann Julia Krieghoff im Wettbewerb U13.

Mit 2 Einzel- und einem Doppeltitel ist sie auch gleichzeitig die  erfolgreichste Spielerin in der Riege der Pirnaer Goldschürfer.  Komplettiert wurde der Erfolg durch den überraschenden Sieg der  Lok/Graupaer Doppelformation Sandra Luckanus/Pascale Roth.

Landesmeisterin in der Altersklasse U 15 wurde Frieda Scherber. Dabei  nutzte sie die Abwesenheit von Vereinskollegin Julia Krieghoff,  steigerte sie sich bis zum Finale von Spiel zu Spiel und  stand am Ende zu Recht ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Die Konkurrenz U11 dominierten wie bei den Landesranglisten Florian  Kaulfuß (TSV Graupa) und Anna Nguyen (ESV Lokomotive Pirna), die im  Gleichschritt ohne Satzverlust durchs Turnier marschierten und beide  souverän Landesmeister wurden.