Kriminacht am 2. März mit Tatort Dresden

Die Kriminacht am 2. März 2013, bringt im Dachgeschoss der Pirnaer Stadtbibliothek ein Wiedersehen mit […]

Die Kriminacht am 2. März 2013, bringt im Dachgeschoss der Pirnaer Stadtbibliothek ein Wiedersehen mit Beate Baum. Die Dresdnerin las bereits aus „Häuserkampf“ in Pirna. Nun ermittelt Kirsten Bertram wieder und die Leser erwartet ab 20:00 Uhr ein spannender Fall rund um die bekannten Protagonisten. „Eisig kalter Winter in Dresden. Kirsten liegt im Krankenhaus. Dort lernt sie Marianne „Ännchen“ Kulka kennen, die von der Familie Erich Kästners abstammt, jedoch kaum etwas über den Schriftsteller weiß. Die 19jährige ist streng religiös erzogen, was mit ihrer natürlichen Lebensfreude, Wissbegierde und Offenheit kollidiert. Als Ännchen aus der Klinik entlassen wird, beschließt sie ihr Leben radikal zu ändern. Sie zieht von zu Hause aus, informiert sich im Erich Kästner Museum über das Leben des Autors und schließt sich einer Initiative an, die den Ausbau der Königsbrücker Straße in der Dresdner Neustadt verhindern will. Doch dann wird die Leiche eines jungen Mannes gefunden: Kevin Sunders, Praktikant des Erich Kästner Museums. Ännchen war in seiner WG untergekommen und wird verdächtigt, ihn nach einem Streit getötet zu haben. Sie ist spurlos verschwunden. Kirsten setzt alles daran, das Mädchen zu finden.“ (Quelle: Verlagstext, Gmeiner Verlag 2010 – www.gmeiner-verlag.de) Am Veranstaltungsabend liegen alle Titel zum Kauf bereit und können von der Autorin signiert werden. Beate Baum steht auch für eine anschließende Gesprächsrunde zur Verfügung. Die Journalistin veröffentlichte nicht nur Kriminalromane, sondern auch Reisereportagen und Kulturbeiträge in verschiedenen Tageszeitungen. Eintrittskarten zu je 7,00 € erhalten Sie ab sofort in der Stadtbibliothek und im TouristService Pirna. Für gastronomische Betreuung ist gesorgt.

www.pirna.de