Pirnas Doppelhaushalt rechtskräftig

Pirnas Doppelhaushalt ist nach der öffentlichen Auslage nun rechtskräftig. Bereits am 24. Januar genehmigte die […]

Pirnas Doppelhaushalt ist nach der öffentlichen Auslage nun rechtskräftig. Bereits am 24. Januar genehmigte die Rechtsaufsichtsbehörde den städtischen Finanzfahrplan. Der Stadtrat beschloss in seiner Sitzung am 20. November 2012 den Doppelhaushalt.

Der Haushalt sieht Investitionen mit einer Gesamtsumme von rund 20,8 Millionen Euro vor. Trotz sich verändernder externer und interner Rahmenbedingungen, wie der demographischen Entwicklung, dem Auslaufen des Solidarpaktes II, den Folgen von Basel III und der Schuldenbremse, den neuen Kreditbelastungen und den allgemeinen Preissteigerungen ist der Doppelhaushalt 2013/14 unter Inanspruchnahme der Rücklagen und Liquiditätsreserve aus den Vorjahren ausgeglichen.

www.pirna.de