Neue Öffnungszeiten und Veranstaltungen bei den Richard-Wagner-Stätten Graupa

Ab 1.  März bis einschließlich 31. Oktober öffnen die Richard-Wagner-Stätten Graupa durchgängig ohne Schließtag. Außerdem […]

Ab 1.  März bis einschließlich 31. Oktober öffnen die Richard-Wagner-Stätten Graupa durchgängig ohne Schließtag. Außerdem werden die Öffnungszeiten am Wochenenden von 10 bis 18 Uhr verlängert. Die neuen Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr. Anbei noch ein Veranstaltungshinweis: In der Vortragsreihe “Lebensbilder um Richard Wagner” geht am Samstag, den 16. März ab 16 Uhr im Vortrag von Heidrun Laudel um das Thema “im Streben nach dem Gesamtkunstwerk, Wagner und Semper”.  Die gemeinsame Veranstaltungs- und Vortragsreihe der Richard-Wagner-Stätten Pirna-Graupa mit dem Gottfried Semper-Club Dresden e.V. steht unter dem Thema „Lebensbilder um Richard Wagner“. Die intensive Zusammenarbeit am Projekt eines Musiktheaters, das Hör- und Sehgenuss gleichermaßen bot, lässt leicht darüber hinwegsehen, dass Wagner und Semper Kunstkonzeptionen vertraten, die letztlich nicht passfähig waren, die andauerndes Konfliktpotential bargen. Das mag erstaunen. Ließen sich doch beide Männer in ihrem künstlerischen Streben von dem in der Antike verankerten Begriff des „Gesamtkunstwerks“ leiten. Doch – bezogen auf ihr jeweiliges Tätigkeitsfeld – setzten sie die Akzente anders. Am Ende war es ein weniger namhafter Architekt, der Wagner die Bayreuther Spielstätte baute. Ein reiner Nutzbau, der Semper nicht anders als „grob und kunstlos“ erscheinen musste, war entstanden. Für den Komponisten war das schmucklose Gebäude der ideale Aufführungsort, weil er die volle Konzentration auf das Geschehen auf der Bühne gewährte. Der Eintritt für die Veranstaltungen in Graupa beträgt für Gäste 10 Euro €/ 8 Euro € ermäßigt und für Clubmitglieder 5 Euro €.

www.wagnerstaetten.de