Dauerausstellung „Richard Wagner in Sachsen“ in Graupa ist Publikumsmagnet

Am Donnerstag, den 19. September 2013 konnte die Dauerausstellung „Richard Wagner in Sachsen“ in Graupa […]

Am Donnerstag, den 19. September 2013 konnte die Dauerausstellung „Richard Wagner in Sachsen“ in Graupa ihren 20.000 Besucher begrüßen.

Um 12.59 Uhr war es soweit: Monika Lenz (65) aus Mittenwalde strahlte und nahm zusammen mit Volker Siebers (69) einen Blumenstrauß sowie den Bildband „Canaletto in Pirna“ von René Schmidt, Geschäftsführer der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH (KTP), entgegen.

Monika Lenz verbringt bereits seit 56 Jahren ihre Ferien in der Sächsischen Schweiz. Den Besuch im Museum hatte sie passend zum Wagnerjahr schon lange ins Auge gefasst. Nach dem Rundgang durch das Jagdschloss und das Lohengrinhaus wollte das kulturbegeisterte Paar das Wagner-Denkmal im Liebethaler Grund besichtigen.

Die vor der Eröffnung für das Jagdschloss Graupa avisierte Besucherzahl für 2013 wurde somit bereits jetzt verdoppelt. Zum Erfolg der Dauerausstellung tragen unter anderem die zahlreichen Multimediastationen bei, die Kurator Michael Hurshell konzeptionell entwickelt und in den Ausstellungsrundgang integriert hat.

www.pirna.de