Wahlhelfer für die Kommunal- und Europawahl gesucht

Am 25. Mai 2014 finden die Kommunal- und Europawahlen statt. Für 37 Wahllokale und die […]

Am 25. Mai 2014 finden die Kommunal- und Europawahlen statt. Für 37 Wahllokale und die Briefwahllokale benötigt die Stadt Pirna wieder Wahlhelfer. Im Gegensatz zur Bundestagswahl wird die Stimmenauszählung deutlich aufwendiger werden. Aus diesem Grund sollen die Wahllokale an diesem Tag auch mit deutlich mehr Wahlhelfern besetzt werden als im Vorjahr.

Damit die Wahlergebnisse zügig bekannt gegeben werden können, bittet die Stadt Pirna um tatkräftige Unterstützung. Jeder wahlberechtigte Pirnaer kann als Wahlhelfer mitwirken.

In der Satzung der Stadt Pirna vom 12.07.2005 ist der durch die Gemeindeordnung des Freistaates Sachsen festgelegte Anspruch auf Entschädigung der ehrenamtlichen Tätigkeit von Wahlhelfern geregelt. Wahlvorsteher bekommen somit eine Entschädigung von 50 EUR, die jeweiligen Stellvertreter von 40 EUR, die Schriftführer von 35 EUR. Alle anderen Beisitzer erhalten 30 EUR für ihren Einsatz. Voraussetzung für die Unterstützung ist die Wahlberechtigung nach §§ 15 und 16 der Sächsischen Gemeindeordnung. Bewerber oder Vertrauenspersonen eines Wahlvorschlages sind davon jedoch ausgeschlossen. Eine Bereitschaftserklärung zur Mitarbeit als Wahlhelferin oder Wahlhelfer finden Interessierte im Internet unter www.wahlen.pirna.de. Diese kann schriftlich, telefonisch oder per E-Mail gerichtet werden an:

Stadtverwaltung Pirna, Fachgruppe Zentrale Steuerung, Wahlbüro Am Markt 1/2, 01796 Pirna, Telefon: 03501 556281, E-Mail: wahlen@pirna.de

www.pirna.de

Bildquelle: Stadtverwaltung Pirna