114 Bewerber für 26 Stadtratsmandate in Pirna

Der gemeinsame Gemeindewahlausschuss für Pirna und Dohma hat in seiner heutigen Sitzung am 24. März […]

Der gemeinsame Gemeindewahlausschuss für Pirna und Dohma hat in seiner heutigen Sitzung am 24. März 2014 die zulässigen Wahlvorschläge bestätigt. Alle bisher im Stadtrat vertretenen Parteien und Wählervereinigungen haben für die anstehende Kommunalwahl am 25. Mai 2014 Vorschläge eingereicht. Der Wahlvorschlag der Alternative für Deutschland musste zurückgewiesen werden, da die erforderlichen 100 Unterstützerunterschriften im Vorfeld nicht zustande gekommen sind. Insgesamt stehen 114 Bewerber von acht Parteien oder Wählervereinigungen für insgesamt 26 Stadtratsmandate zur Wahl.

Für den Ortschaftsrat Graupa stehen 11 Kandidaten von einer Partei und einer Wählervereinigung für insgesamt acht Mandate auf dem Stimmzettel.

Im Ortsteil Birkwitz-Pratzschwitz stellen sich insgesamt sieben Kandidaten einer Wählervereinigung für acht Ortschaftsratsmandate zur Wahl. Der Stimmzettel für diesen Ortsteil wird aufgrund der geringen Kandidatenzahl am Wahltag ein zusätzliches Feld mit drei freien Zeilen enthalten, auf denen die Wähler, ihre Stimme für weitere Bürger aus Birkwitz-Pratzschwitz eintragen können.

Auch die Dohmaer wählen ihren Gemeinderat am 25. Mai neu. Der Gemeindewahlausschuss bestätigte hier 16 Kandidaten von drei Parteien oder Wählervereinigungen für die insgesamt 12 Gemeinderatsmandate.

www.pirna.de

Tags: ,