Wanderweg zum Mockethaler Rundling wird saniert

Ab 7. April setzt die Stadt Pirna die Sanierung des Wanderweges von der Grundstraße durch […]

Ab 7. April setzt die Stadt Pirna die Sanierung des Wanderweges von der Grundstraße durch den Siedlungsbereich Niederposta hinauf zum Mockethaler Rundling fort. Der Weg ist während der gesamten Bauzeit bis Ende April gesperrt.

Nach Abschluss der Maßnahme wird der wichtigste überregionale Wanderweg – der Malerweg, besser von Pirna aus zugänglich sein und die touristische Infrastruktur somit verbessern. Die Instandsetzung des Wanderweges beinhaltet die Erneuerung des wegbegleitenden hölzernen Geländers und zugehöriger Sandsteinsäulen, die der Absturzsicherung dient. Des Weiteren muss in Teilbereichen der Wegebelag aus Sandsteinplatten ausgebessert werden. Auch die “Postaer Treppen” bedürfen einer fachgerechten Erneuerung. Auf dem Plateau im oberen Bauabschnitt wird der Weg komplett neu gebaut. Schließlich können sich alle Wanderfreunde nach dem langen Aufstieg auf einen neu eingerichteten Rastplatz freuen, der auch Sitzgelegenheiten bietet. Zwei Hinweistafeln werden dort nach Fertigstellung u.a. zum Wirken des Malers Canaletto (Bernardo Bellotto) in und um Pirna informieren. Sie weisen außerdem auf den Aussichtspunkt mit dem Namen “Canalettoblick” hin, von dem aus der Maler 1753 das berühmte Gemälde mit dem Blick auf die Altstadt Pirna und das Schloss Sonnenstein angefertigt hat. Der Weg zu diesem Aussichtspunkt wird bereits jetzt rege genutzt, ist jedoch nicht als offizieller Wanderweg mit Sicherungen an der Felskante ausgebaut.

Die Gesamtosten der Instandsetzung belaufen sich auf ca. 72.000,00 Euro. Im Rahmen des “Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum im Freistaat Sachsen 2007-2013” (ILE) wird das Vorhaben anteilig durch den Freistaat Sachsen gefördert.