Stadt warnt vor Trickbetrügern

Seit gestern sind nach Kenntnis der Stadtverwaltung Pirna vornehmlich im Stadtteil Copitz zwei junge Männer […]

Seit gestern sind nach Kenntnis der Stadtverwaltung Pirna vornehmlich im Stadtteil Copitz zwei junge Männer unterwegs, die im Namen der Stadt Pirna eine Umfrage zu medizinischen Zwecken durchführen. Ziel der Männer ist es offensichtlich, in die Wohnung von vor allem Seniorinnen und Senioren zu gelangen. Dabei benutzen sie Dienstausweise in Größe und Format einer EC-Karte und geben diese missbräuchlich als Dienstausweise der Stadtverwaltung Pirna aus.
Die beiden männlichen Personen sind keine Mitarbeiter der Stadtverwaltung, handeln auch nicht im Auftrag der Stadtverwaltung und sind nicht befugt, sich Zutritt zu verschaffen. Ferner ist oder werden derartige angebliche Umfragen nicht durch die Stadtverwaltung Pirna in Auftrag gegeben. Der Dienstausweis der Stadtverwaltung Pirna ist eine vierseitige Klappkarte, die im geschlossenen Format die DIN-Größe A7 besitzt und mit dem Lichtbild des jeweiligen Mitarbeiters versehen ist. Bürgerinnen und Bürger sollten vor allem darauf achten, dass der Ausweis durch das Dienstsiegel der Stadt autorisiert ist.

Die Stadtverwaltung bittet darum, derlei Kontaktversuche sofort der Polizei zu melden und Anzeige zu erstatten. Diese kann dann mit Hilfe von Personenbeschreibungen ermittelnd tätig werden und die Betrüger dingfest machen.

www.pirna.de