Skulpturensommer: Sonderführung mit Matthias Jackisch

Am 31. August findet eine besondere Führung statt: um 11 Uhr führt der Künstler Matthias […]

Am 31. August findet eine besondere Führung statt: um 11 Uhr führt der Künstler Matthias Jackisch höchst persönlich durch den Skulpturensommer und bringt seine Steinflöten zum Klingen.

Matthias Jackisch wurde 1958 in Oschatz geboren und studierte nach einer Lehre als Steinmetz von 1981 bis 1986 an der HfBK in Dresden Bildhauerei. Internationale Studienreisen und Performance-Projekte in den 1990-er Jahren erweiterten den Horizont von Jackisch’s Kunst, führten ihn letztlich aber wieder stärker zur Bildhauerei zurück. Zahlreiche Skulpturen künden von der kreativen und erfolgreichen Tätigkeit Jackischs, ebenso wie die selbstgefertigten Steinflöten, mit denen er regelmäßig Konzerte gibt.

Ebenfalls dick im Kalender anstreichen sollten sich Kunstliebhaber den 28. September. Hier wird es die Finissage des Skulpturensommerns mit einem absoluten Novum geben. Um 11 Uhr wird das Stück „Mac Beth“ von den Theatermachern direkt in den Bastionen aufgeführt.

Die Ausstellung ist immer Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Der Eintritt kostet 3 €, ermäßigte Karten gibt es für 2 €. Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre haben freien Eintritt. Besucher der Richard-Wagner-Stätten Graupa und des Stadtmuseums Pirna zahlen gegen Vorlage ihrer Eintrittskarten nur den ermäßigten Preis für den Eintritt zum Skulpturensommer.

www.pirna.de