Vorläufiges Wahlergebnis der Landtagswahl

Nach den vorläufigen Wahlergebnissen haben im gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 110.200 Wahlberechtigte an der Wahl […]

Nach den vorläufigen Wahlergebnissen haben im gesamten Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge 110.200 Wahlberechtigte an der Wahl zum Sechsten Sächsischen Landtag am 31. August 2014 teilgenommen. Das entspricht einer durchschnittlichen Wahlbeteiligung von 53,5 %. Die Wahlbeteiligung in den 4 Wahlkreisen, in die der Landkreis für die Landtagswahlen unterteilt ist, lag bei 51 bis 57,3 %.

Nach den vorläufigen Ergebnissen haben folgende Direktbewerber in den Wahlkreisen 48 und 51 die meisten Stimmen erhalten:

Wahlkreis 48 – Prof. Dr. Roland Wöller (CDU) mit 11.290 Stimmen vor der Nächstplatzierten, Uta-Verena Meiwald (DIE LINKE) mit 4.069 Stimmen,

Wahlkreis 49 – Andrea Dombois (CDU) mit 12.691 Stimmen vor dem Nächstplatzierten, Marco Mätze (DIE LINKE) mit 4.367 Stimmen,

Wahlkreis 50 – Oliver Wehner (CDU) mit 11.511 Stimmen vor dem Nächstplatzierten, Heinz Pin-gel (DIE LINKE) mit 5.820 Stimmen und

Wahlkreis 51 – Jens Michel (CDU) mit 10.827 Stimmen vor dem Nächstplatzierten, Lutz Richter (DIE LINKE) mit 4.054 Stimmen.

Bei den Listenstimmen hat die CDU nach den vorläufigen Ergebnissen in allen 4 Wahlkreisen die meisten Stimmen erhalten, jeweils vor den Parteien DIE LINKE und AfD.

Die vollständigen vorläufigen Wahlergebnisse für die Wahlkreise 48 bis 51 einschließlich der Gemeindeergebnisse finden Sie auf den Webseiten des Statistischen Landesamtes Sachsen (www.statistik.sachsen.de) unter „Landtagswahl 2014“.

Nach Übergabe der Wahlunterlagen der Gemeinden an den Kreiswahlleiter und deren Prüfung – ggf. auch der Berichtigung von Feststellungen der Wahlvorstände – stellt der Kreiswahlausschuss in öffentlicher Sitzung am 04.09.2014, 15:00 Uhr im Landratsamt in Pirna, Schloßhof 2/4, Zi. 1.24 (Fraktionssaal) die endgültigen Wahlergebnisse der Wahlkreise 48 bis 51 fest.

www.landratsamt-pirna.de

Tags: