Pirnaer Bäckerinnung lädt zum Stollentest

Am Nikolaustag werden auf Pirnas Canalettomarkt die Stollen getestet. Geschmack und Geruch sind aber nicht […]

Am Nikolaustag werden auf Pirnas Canalettomarkt die Stollen getestet.

Geschmack und Geruch sind aber nicht die einzigen Kriterien, nach denen Sachsens wohl bekanntester Stollenprüfer André Bernatzky, Schulleiter der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk Sachsen, am 6. Dezember ab 16 Uhr die Stollen der Mitglieder der Pirnaer Bäckerinnung beim großen Stollentest auf dem Canalettomarkt verkostet. Insgesamt 130 Prüfkriterien hat die Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft vorgegeben und so schaut Bernatzky u.a. auch mit strengem Blick, ob der Stollen seine typische Form hat, er verbrannt ist oder Risse im Teig sind. Die gleichmäßige Anordnung der Rosinen spielt genauso eine Rolle wie die richtige Menge Puderzucker.

Zwölf Bäckermeister stellen sich dem kritischen Gaumen Bernatzkys bei der etwa einstündigen Verkostung auf dem Canalettomarkt. Aber auch die Besucher sind zum Probieren eingeladen, um sich ihr eigenes Urteil zu bilden, bei welchem Bäcker ihnen der Stollen am besten schmeckt und in welcher Backstube sie letztendlich das Weihnachtsgebäck kaufen möchten.

Im Anschluss an den Stollentest hält das Nikolaus-Programm für Klein und Groß mit dem Öffnen des Adventskalenders, dem Hohnsteiner Puppenspiel und den Pirnaer Weihnachtsweibern noch weitere Höhepunkte für alle Canalettomarkt-Besucher bereit.

www.canalettomarkt.de