OB Hanke gibt Startschuss für Goldenes Buch Projekt

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke begrüßte am 4. Dezember offiziell die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8/2 […]

Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke begrüßte am 4. Dezember offiziell die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8/2 des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums aus Pirna-Copitz, die sich dieses Schuljahr ganz intensiv mit dem Goldenen Buch der Stadt Pirna beschäftigen wird.
Das Goldene Buch dokumentiert nun schon fast ein halbes Jahrhundert die Besuche außergewöhnlicher und ehrenhafter Persönlichkeiten in Pirna. Die erste Eintragung stammt aus dem Jahr 1970. Es beherbergt geheimnisvolle Schätze der Stadtgeschichte. Dieses wertvolle Zeitzeugnis soll historisch aufgewertet werden. Umrahmt mit Zeitzeugnissen aller Art sollen die bestehenden Eintragungen gestaltet und leer verbliebene Seiten ergänzt werden.
Bereits eine Woche zuvor durften die Jugendlichen das Gästebuch der Stadt eingehender betrachten und machten sich Gedanken zum Projektinhalt und Projektablauf. An den heutigen offiziellen Projektstart fügt sich nun zunächst einmal pro Woche bzw. an den Projekttagen der Schule die intensive Arbeit in Gruppen, die sich jeweils einzelnen Seiten widmen. Geplant ist aber nicht nur die eigenständige Arbeit in der Schule, sondern v.a. auch die Recherchearbeit im Stadtarchiv und in den Bild- und Textarchiven der Stadtverwaltung. In allen Institutionen wird es Einführungsveranstaltungen geben. Zudem begleiten Mitarbeiter der Verwaltung das Projekt fortlaufend.
OB Hanke lobte das Stadtprojekt Ende 2013 aus, woraufhin sich die Klasse 8/2 des Herder-Gymnasiums mit ihrer Bewerbung für die Teilnahme qualifizierte. Als Belohnung winkt eine Auffrischung der Kurskasse.

www.pirna.de