Bauwettbewerb im Stadtmuseum Pirna

In der aktuellen Sonderausstellung “Ein Dach über´m Kopf”, die noch bis zum 22. Februar im […]

In der aktuellen Sonderausstellung “Ein Dach über´m Kopf”, die noch bis zum 22. Februar im Stadtmuseum Pirna Baukästen aus zwei Jahrhunderten zeigt, können Besucher mit Holzsteinen kleine Bauwerke errichten. Für den Ankauf dieser schönen Steine stellte der Lions Club Pirna 300 Euro zur Verfügung. Sie wurden in großer Formenvielfalt in Blumenau bei der Firma “Erzgebirgische Holzspielwaren Ebert GmbH”, die seit 1860 produziert, erworben.
Nach der Ausstellung sollen die Holzbausteine an verschiedene Kindereinrichtungen weitergereicht werden – zur Entscheidung, wer in Zukunft Besitzer der Holzbausteine ist, wird ein Wettbewerb ausgerufen.

Kinder zwischen 5 und 10 Jahren können ab sofort Häuser, Ställe oder Paläste, Brücken, Straßen oder Parkplätze bauen, diese fotografieren und die Fotos einreichen. Notwendig ist dafür nur die vorherige Anmeldung der Einrichtung im Stadtmuseum Pirna. Eine Jury wird dann die besten Bauten bestimmen. Nach ihrem Urteil wird ein Drittel der Bausteine an einen Kindergarten, ein weiteres Drittel an eine Horteinrichtung und das letzte Drittel an ein Kinderheim gehen. Die Beteiligung am Wettbewerb ist kostenfrei.

Empfehlenswert ist, das Bauen mit dem Besuch der Ausstellung “Ein Dach über’m Kopf” zu verbinden. Der Höhepunkt des museumspädagogischen Programms zu dieser Ausstellung ist die Geschichte von Samuil Marschak “Das Katzenhaus”. In einer großen Hütte, in der bis zu 25 Kinder Platz finden, wird das bekannte Märchen in Versform erzählt. Dafür entstehen Kosten in Höhe von 2 Euro/Kind.

Voranmeldungen für den Besuch der Ausstellung oder die Teilnahme am Wettbewerb können an Frau Sturm (gerburg.sturm@pirna.de oder telefonisch während der Öffnungszeiten unter 03501/ 556 461) gerichtet werden.

www.pirna.de