Besucherrekord in Gedenkstätte Sonnenstein

Im vierzehnten Jahr ihres Bestehens konnte die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein der Stiftung Sächsische Gedenkstätten einen neuen […]

Im vierzehnten Jahr ihres Bestehens konnte die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein der Stiftung Sächsische Gedenkstätten einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Insgesamt informierten sich 13 583 Menschen 2014 in der Gedenkstätte und damit über 2100 mehr als im bisher besucherstärksten Jahr 2012.

Noch im Dezember des letzten Jahres wurden das Beleuchtungssystem und die zweisprachigen Informationstafeln im Gedenkbereich erneuert. Damit bestehen nun bessere Bedingungen, sich am authentischen Ort über die Ermordung von kranken Menschen und Konzentrationslagerhäftlingen in der Zeit des Nationalsozialismus zu informieren.

In diesem Jahr erinnert die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein am 28. Juni an den Beginn der Mordverbrechen in Pirna vor 75 Jahren. Bereits am 27. Januar, dem bundesweiten Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus, findet eine Gedenkstunde für die über 1200 Dresdner Bürger, die auf dem Sonnenstein umgebracht wurden, statt.

www.pirna-sonnenstein.de