Städtisches Ordnungsamt blitzt auf dem Sonnenstein

Die Mitarbeiter des Pirnaer Ordnungsamtes führen derzeit Geschwindigkeitsmessungen auf den „Schleichwegen“ der Bundesstraße auf dem […]

Die Mitarbeiter des Pirnaer Ordnungsamtes führen derzeit Geschwindigkeitsmessungen auf den „Schleichwegen“ der Bundesstraße auf dem Sonnenstein durch. Damit geht die Stadt Hinweisen der Anwohner von verkehrsberuhigten Bereichen nach. So wurden zum Beispiel auf der Dr.-Benno-Scholze-Straße, die als Spielstraße mit der Höchstgeschwindigkeit von 10 Stundenkilometern ausgewiesen ist, im Zeitraum vom 14. bis 16. Januar 2015 1502 Fahrzeuge festgestellt. Insgesamt 97 Prozent der Verkehrsteilnehmer waren schneller als die zulässige Gesamtgeschwindigkeit unterwegs. Im Durchschnitt wurden 25 Stundenkilometer gefahren. Der schnellste Autofahrer war in diesem Zeitraum mit 58 km/h unterwegs. Trauriger Spitzenreiter war ein Motorradfahrer mit gemessenen 86 Stundenkilometern. Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke möchte in Auswertung der Verkehrszahlen mit den Anwohnern der Dr.-Benno-Scholze-Straße ins Gespräch kommen und über mögliche Verbesserungen sprechen. „Durchschnittlich 729 Fahrzeuge am Tag sind eindeutig zu viel für diesen Bereich“ so Hanke. Die Beratung soll nach den Winterferien stattfinden. Termin und Ort der Veranstaltung werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Verkehrsüberwachungsanlage in Krietzschwitz sorgt für Sicherheit
Der stationäre Blitzer auf der Bundesstraße im Ortsteil Krietzschwitz sorgt unterdessen weiter für Sicherheit in diesem Bereich der Ortsdurchfahrt. Seit der Aufstellung im Oktober wurden bis zum Jahreswechsel insgesamt fast 5.000 Fahrzeuge mit erhöhter Geschwindigkeit gemessen. Die Höchstgeschwindigkeit in dem auf maximal 50 Stundenkilometern beschränkten Bereich betrug hier 105 km/h.

www.pirna.de

Tags: