Böschungssicherung am Kahrenweg

Vom 23. Februar bis 27. März 2015 ist der Kahrenweg im Bereich der Bahnüberführung auf […]

Vom 23. Februar bis 27. März 2015 ist der Kahrenweg im Bereich der Bahnüberführung auf Grund von Instandsetzungsmaßnahmen der Hochwasserschäden aus dem Jahr 2013 halbseitig für den Verkehr gesperrt. Der Verkehr wird innerhalb der Bauzeiten durch eine Ampelanlage geregelt. Außerhalb der Arbeitszeiten wird die Sperrung aufgehoben und die Fahrbahn ist beidseitig befahrbar. Die Stadt Pirna lässt im Böschungsbereich Erosionsschäden beseitigen und Sicherungsmaßnahmen durchführen. Die Gesamtkosten in Höhe von ca. 50.000 EUR werden vollständig vom Freistaat Sachsen sowie der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der Beseitigung der Hochwasserschäden aus 2013 gefördert.

Hintergrund
Bis Ende 2016 werden die Flutschäden aus dem Jahr 2013 im Pirnaer Stadtgebiet behoben. Die Landesregierung bestätigte den Maßnahmenplan der Stadt Pirna mit insgesamt 125 städtischen und nicht-städtischen Maßnahmen. Bei diesen handelt es sich um die Instandsetzung von Gebäuden, Straßen, Wegen, Grünflächen, Ingenieurbauwerken wie Brücken oder Stützmauern, Gewässern und Kanal- sowie Pumpwerkbauten.

www.pirna.de