Der Erlpeterbrunnen sprudelt wieder

Während der kalten Jahreszeit zog sich der über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Erlpeter vom gleichnamigen […]

Während der kalten Jahreszeit zog sich der über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Erlpeter vom gleichnamigen Brunnen in die Werkshalle der Firma Werkstein des Steinmetzmeisters Gabriel Heimann zurück. Dank der Unterstützung der Volksbank Pirna und des Verbandes der Selbständigen erhielt der steinerne Jüngling dort eine Frischekur. An Brunnen und Figur wurden im Trockeneisverfahren sämtliche nichtmineralischen Verschmutzungen sowie organische Substanzen beseitigt. Steinmetzmeister Heimann besserte nach der Reinigung die bereits vorhandene Vierung im Arm und im Flaschenbereich des Erlpeters aus. Ebenso werden Fugen, Risse und partielle Ausplatzungen am Brunnenbecken beseitigt.

www.volksbank-pirna.de