Dresdner Museumsnacht auch in Graupa

Nunmehr schon zum dritten Mal beteiligen sich die Richard-Wagner-Stätten an der Dresdner Museumsnacht, die in […]

Nunmehr schon zum dritten Mal beteiligen sich die Richard-Wagner-Stätten an der Dresdner Museumsnacht, die in diesem Jahr am Samstag, 11. Juli ab 18 Uhr stattfindet. Unter dem Motto „Das klingende Schloss – immer ein Erlebnis“ haben Gäste die Möglichkeit die Ausstellung im Jagdschloss zu besichtigen und sich an den Klängen Wagners zu erfreuen.

Um 18:30 Uhr, 21 Uhr und 22 Uhr finden Führungsrundgänge durch die Ausstellungen statt. 19 Uhr zeigen dann Schüler der Musikschule Sächsische Schweiz e.V. ihr Können. Ab 20:30 Uhr wird Dr. Christian Mühne, wissenschaftlicher Mitarbeiter der Richard-Wagner-Stätten, große Sängerstimmen der Vergangenheit vorstellen. Dank der umfangreichen Sammlung von historischen Schallplatten, die der schottische Wagnerenthusiast Ernest Johnson dem Museum 2014 übergab, können kaum noch zu hörende historische Musikbeispiele erklingen. Für Kinder gibt es bis 22 Uhr Bastel- und Spielangebote.

Die Richard-Wagner-Stätten Graupa sind an diesem Tag bis 1 Uhr nachts geöffnet. Karten, die zum Eintritt in alle teilnehmenden Museen berechtigen, gibt es zu je 13 €. Ermäßigte Tickets kosten 9 €, Familienkarten (2 Erwachsene und bis 4 Kinder) gibt es zum Preis von 28 €. Kinder bis 6 Jahre haben freien Eintritt.

www.pirna.de