82.000 Euro für Kita „Haus Sonnenschein“

Die Kindertageseinrichtung „Haus Sonnenschein“ des Trägers Lebenshilfe Pirna-Sonnenstein e.V., erhält 81.900 Euro Zuwendungen von der […]

Die Kindertageseinrichtung „Haus Sonnenschein“ des Trägers Lebenshilfe Pirna-Sonnenstein e.V., erhält 81.900 Euro Zuwendungen von der Stadt Pirna. Mit diesem Geld wird der Verein die gesamte Außenanlage der Einrichtung erneuern. Der integrativen Einrichtung stehen bisher zwei Gärten zur Nutzung zur Verfügung: ein Garten für Krippenkinder bis drei Jahre sowie ein größerer Garten für bis zu 102 Kindergarten- und Hortkinder. Auf Grund der ausgedehnten Altersspanne der zu betreuenden Kinder und dem damit in Zusammenhang stehenden jeweiligen Entwicklungsstand muss eine Bandbreite von Ansprüchen an einen Freiluftaufenthalt abgedeckt werden. Des Weiteren sollte die Gestaltung der Außenanlagen die konzeptionellen Ansätze der „Fröbel-Pädagogik“ unterstützen, die die Kindertageseinrichtung verfolgt. Nach diesem pädagogischen Ansatz benötigt das Kind Zeit und Raum, um sich auf das Spielmaterial einzulassen. Die Materialien sollen zum Erkunden und Entdecken einladen und die Kreativität anregen.

Die Stadt Pirna bezuschusst die Maßnahme „Erneuerung Außenanlage – Kita Haus Sonnenschein“ der Lebenshilfe Pirna-Sonnenstein e.V. mit 81.900 für den ersten Bauabschnitt. Insgesamt ist die Maßnahme in drei Bauabschnitte unterteilt und umfasst ein Gesamtvolumen in Höhe von 284.000 Euro. Der erste Bauabschnitt soll voraussichtlich Ende des ersten Quartals 2016 beginnen und umfasst gesamt 91.000 Euro. Die Lebenshilfe Pirna-Sonnenstein e.V. beteiligt sich an der Finanzierung mit Eigenmitteln in Höhe von 10 Prozent der Gesamtkosten des ersten Bauabschnitts.

www.pirna.de