Sperrungen am Elberadweg

Die Pirnaer Partnerstadt Děčín informiert, dass ab 20. Juni der Elberadweg zwischen Čertova Voda und […]

Die Pirnaer Partnerstadt Děčín informiert, dass ab 20. Juni der Elberadweg zwischen Čertova Voda und Dolní Žleb auf Grund der Rekonstruktion einer Wasserleitung für den gesamten Verkehr gesperrt ist. Radfahrer aus Richtung Děčín werden gebeten, ab Dolní Žleb die Umleitung auf der rechten Elbseite zu nutzen. Übergesetzt werden kann mit der Fähre (Labská plavební; www.labskaplavebni.cz). Aus Richtung Pirna können Radler in Bad Schandau oder Königstein auf die rechte Elbseite übersetzen.
Die Arbeiten der Stadt Pirna zur Hochwasserschadensbeseitigung am Elberadweg werden ebenfalls fortgeführt. Noch bis Mitte Juli 2016 ist daher der Radweg in Obervogelgesang bis Ortsausgang für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung verläuft auf der rechten Elbseite und ist über die Fähre in Wehlen sowie die Pirnaer Stadtbrücke ausgeschildert. Wochentags nach den regulären Arbeitszeiten der Baufirma sowie am Wochenende ist die Baustelle am Radweg fußläufig passierbar. Die Baustelle wird dazu entsprechend abgesichert. Noch bis Ende Juni gibt es für die Radler Einschränkungen in Niedervogelgesang auf Grund des Neubaus der Brücke über den Fechelsgrund. Radfahrer und Fußgänger können diesen Bereich über eine Behelfsbrücke queren. Für Pkw ist eine Durchfahrt zwischen Altstadt und Obervogelgesang nicht möglich. Sie werden gebeten, die Umleitung über Struppen zu nutzen.

www.pirna.de