Hofnacht in über 20 Höfen

Zur Hofnacht am 6. August werden mehr als 20 Höfe ihre Pforten für Neugierige und […]

Zur Hofnacht am 6. August werden mehr als 20 Höfe ihre Pforten für Neugierige und Fans öffnen. Von leiser Hofatmosphäre bis hin zur Live-Band und von Kerzenschein bis hin zu spektakulären Lichteffekten ist für jeden Geschmack etwas dabei. Von der Schifftorvorstadt bis zum Klosterhof und vom Tischerplatz bis zur Elbe erstreckt sich das Gebiet, in welchem Pirna einen Abend lang aus einem anderen Blickwinkel erlebt werden kann – sonst verschlossene Höfe laden zu kühlen Getränken in lauschiger Atmosphäre ein.

Im Klosterhof können die Gäste dank der Shaggy Pilots, die das Café IO für die Hofnacht gebucht hat, das Tanzbein zu Rock’n’Roll, Pop, Rock und Oldies schwingen. Der Zollhof bietet dank des Vereins “Der Retter der Stadt Pirna – Theophilus Jacobäer” unter dem Motto “Wein, Weib und Gesang” Fechtszenen und Gitarrenklänge mit Lippi. Eindrucksvolle Lichteffekte, ein kubanischer Barkeeper und Livemusik mit der Gruppe Klangwerk sorgen in der Stadtbibliothek wieder für gute Unterhaltung.

Auf der Schmiedestraße 26 wird Dirk Ende im Hof der Familie Nitzsche aufspielen. Kathleen Lang hat für den Verbindungshof zwischen der Schmiedestraße 44 und Am Markt 12 Dresdens größte Soulband, The Souldiers, gebucht. Der Hof des Tetzelhauses wird mit Pirnaer Unikatswein vom Winzer Wolfgang Winn und Livemusik der Tam-Tam-Company belebt. Das Funkenhöfchen wird es diesmal im Hof der Oberen Burgstraße 5 geben. Beim Familienzentrum Pirna-Altstadt auf dem Tischerplatz ist Djago Disco zu Gast. Arek Frog wird auf der Schlossterrasse des Sonnensteins sein Können zeigen.

Irish Folk mit Nadine Waidenhain gibt es im Waldpark zu erleben und gleich nebenan ist die Zweiklangdiskothek zu Gast. “Stein & Wein” lautet das Motto am Steinplatz 2d, wo Gitarrenklänge und Spitzenweine bei Gabriel Heimann von Werkstein für die richtige Atmosphäre sorgen und eine Werksausstellung zu sehen ist. Im Hof des Romantik Hotel Deutsches Haus wird Jim Zitrone Balladen der 60er und 70er Jahre zu Gehör bringen und das Wirtshaus Refugium sorgt mit Marty Hall aus Kanada für gute Stimmung.

Natürlich darf auf der Langen Straße 15 beim GeheimRAD Joes Daddy nicht fehlen. Ulf Nguyen hat The Russian Doctors für seinen Hof auf der Langen Straße 36 angekündigt. Dank Max – dem Zauberlehrling von Dr. Peter Kersten, besser bekannt als “Der Zauberpeter” – und dem CSD Pirna e.V. wird es auf der Langen Straße 43 aber auch magisch.

www.pirna.de

Tags: