Vollsperrung zwischen Klosterstraße & Dohnaischer Straße

Die Stadt Pirna lässt die Hochwasserschäden an der Grohmannstraße sanieren. Der Abschnitt zwischen Klosterstraße und […]

Die Stadt Pirna lässt die Hochwasserschäden an der Grohmannstraße sanieren. Der Abschnitt zwischen Klosterstraße und Dohnaischer Straße ist aus diesem Grund ab dem 5. September bis zum 16. September voll gesperrt für den Verkehr.

Die Zufahrt zur Altstadt für Pkw erfolgt über die Brückenstraße und Am Zwinger oder über Tischerplatz und Schlossstraße zum Markt. Die Ausfahrt erfolgt über Am Zwinger, Dohnaische Straße und Brückenstraße bzw. Schlossstraße und Tischerplatz.
Die Zufahrt für Liefer- und Lastenverkehr über die Brückenstraße und Am Zwinger für die Bereiche Lange Straße, Töpfergasse, Niedere Burgstraße und Kirchplatz kann im o.g. Zeitraum nur für Lkw bis zu einer Höhe von 3,60 Metern auf Grund der Bahnüberführung an der Badergasse erfolgen. Die Ausfahrt ist wie bisher über Kirchplatz und Obere Burgstraße geregelt. Die Stadtverwaltung Pirna bittet anliegende Gastronomie und Hotellerie um Beachtung dieser Einschränkung. Zur Einkaufsnacht am 9. September lässt die Stadt Pirna die Grohmannstraße von 14.00 bis zum Folgetag 10.00 Uhr zwischen Klosterstraße und Dohnaischer Straße einspurig für den Pkw-Verkehr öffnen.

Saniert werden die Asphaltdecke auf Grund großflächiger Netzrisse und Absenkungen sowie die angrenzenden Gehwegflächen. Des Weiteren werden die Schächte vor der Eisenbahnüberführung gehoben. Die Gesamtkosten werden vom Freistaat Sachsen sowie der Bundesrepublik Deutschland im Rahmen der Beseitigung der Hochwasserschäden aus 2013 gefördert.

www.pirna.de