Mehr Hilfe für Sachsens Kinder und Jugend

Gesund und glücklich in einem liebevollen Umfeld aufwachsen: 2.049 Milliarden Euro hat Sachsen 2015 in […]

Gesund und glücklich in einem liebevollen Umfeld aufwachsen: 2.049 Milliarden Euro hat Sachsen 2015 in die Kinder- und Jugendhilfe investiert. Das Ausgabevolumen bei Land und Kommunen stieg laut Statistischen Landesamtes im Vergleich zum Vorjahr um 98 Millionen Euro – ganze 5 Prozent. Der Mammutanteil von 1.388 Milliarden für Betreuungseinrichtungen floss zu gut 66 Prozent in Bau und Erhalt von Kinderkrippen, Kindergärten, Horte. 32,2 Prozent der Gesamtausgaben kamen der Einzel- und Gruppenhilfe zugute. Die Ausgaben wuchsen um 67 Millionen auf insgesamt 660 Millionen Euro. Davon stellten Erziehungshilfen mit 315 Millionen den größten Posten – sie legten um 42 Millionen zu. Allen Ausgaben stehen Einnahmen von 207 Millionen Euro gegenüber, je Einwohner fiel ein durchschnittlicher Nettobetrag von 454 Euro (Vorjahr: 434) ab.

www.statistik.sachsen.de/index.html