Februar: Weniger Arbeitslose im Landkreis

Der Abwärtstrend für die Arbeitslosenquote im Landkreis Sächsische Schweiz / Osterzgebirge hält an. Aktuell liegt […]

Der Abwärtstrend für die Arbeitslosenquote im Landkreis Sächsische Schweiz / Osterzgebirge hält an. Aktuell liegt sie bei 6,9 Prozent. Waren es im Februar 2016 noch 9.994 Erwerbslose, sind es heute 8.774. Da ist Bewegung im Arbeitsmarkt. „Unsere regionalen Unternehmen sind bereit für die kommenden arbeitsreichen Monate und setzen bereits deutliche Zeichen; die Arbeitskräftenachfrage hat sich zum Vormonat bereits um knapp 30 Prozent erhöht.“, so Gerlinde Hildebrandt, Chefin der Pirnaer Arbeitsagentur. Insgesamt 1.969 gemeldete Personen konnten die Arbeitslosigkeit beenden. Aktuell sind im Landkreis 1.779 Stellen zu besetzen; vorrangig im verarbeitenden Gewerbe, im Gesundheits- und Sozialwesen oder im Baugewerbe. Auch gibt es Ausbildungsangebote für künftige Hotelfachleute, Uhrmacher, Industriemechaniker oder Kfz-Mechatroniker. Werden Bewerber- und Ausbildungsplatzzahlen ins Verhältnis gesetzt, fände rein rechnerisch jeder Topf seinen Deckel.

Mehr Informationen:

www.arbeitsagentur.de/pirna