Vorschau auf den Markt der Kulturen

Am 20. Mai  laden die Aktion Zivilcourage und die Stadt Pirna zum 15. Markt der […]

Am 20. Mai  laden die Aktion Zivilcourage und die Stadt Pirna zum 15. Markt der Kulturen auf den Pirnaer Marktplatz ein. Ab 10 Uhr erhalten alle Gäste an etwa 70 Ständen einen Einblick in kulturelle Angebote anderer Länder und in das Engagement von lokalen und regionalen Initiativen, Vereinen, Verbänden und Schulen. Ein Anziehungspunkt für Jung und Alt sind das abwechslungsreiche 11-stündige Bühnenprogramm sowie zahlreiche Mitmachaktionen. Internationale Spezialitäten runden das jährlich stattfindende Fest für Weltoffenheit und Akzeptanz kulinarisch ab.

Kinder und Erwachsene können sich in chinesischer Kalligrafie und Tuschmalerei, beim Bogenschießen und an der Nähmaschine ausprobieren, ihr Wissen beim Länder-Quiz und Parteien-Glücksrad testen. An vielen Ständen gibt es Gelegenheit zum Gespräch, z. B. in der „Orientalischen Teestube“ oder im „Zelt der Religionen“. Zur Eröffnung beteiligt die angolanische Trommelgruppe „Tussangana“ alle Kinder an einem Trommelumzug. Künstler von fern und nah präsentieren Musik, Gesang und Tanz auf dem Ober- und Untermarkt.

Mit dabei sind unter anderem das „Weltmusikensemble Sächsische Schweiz“, Musiker vom Willkommensbündnis Altenberg und die lokalen Bands „Paradiso“ und „Achtsam“. Clown Rufi Rafi lädt am Nachmittag zu seiner Show ein. Die bekannten tschechischen Bands „Černý pepr“, „Superherokillers“ und „Prague Conspiracy“ sorgen für Festivalstimmung. „Alberthain“ lässt Reggae- und Ska-Rhythmen erklingen. Höhepunkt des Abends ist der Auftritt der aus Dresden stammenden vielseitigen Künstlerin Anna Mateur. Die selbsternannte Chaoshüterin und ihre Formation „Anna Mateur and the Beuys“ präsentieren ihr aktuelles Programm „Protokoll einer Disko“.

In Kooperation mit der Initiative Begegnungscafé Pirna laden die Veranstalter außerdem am Sonntag ab 10.30 Uhr ein, auf dem Pirnaer Markt am Frühstückstisch Platz zu nehmen. Für das gemeinsame Buffet darf gerne etwas mitgebracht werden.

www.madeku.de