Pirna sucht den Radelstar!

Radeln fürs Klima – jeder Kilometer zählt. Soweit sei das Konzept des “Stadtradelns” erklärt, das […]

Radeln fürs Klima – jeder Kilometer zählt. Soweit sei das Konzept des “Stadtradelns” erklärt, das in diesem Jahr seine zehnte und bisher erfolgreich verlaufende Wettbewerbsphase feiert. Gut 605 Kommunen und 140.000 Radelfreunde haben seit dem 1. Mai 2017 im Zeitraum von drei Wochen den  durchgesessenen Autositz teils oder gänzlich gegen den Fahrradsattel getauscht – für ihre Gesundheit, zur Freude des Weltklimas und weil die eigene Gemeinde auch tolle Preise für die meistgeradelten Kilometer gewinnen kann. Pirna ist in diesem Jahr das erste Mal dabei. Am 13. August beginnt für seine Radenthusiasten – Anwohner, Firmen, Vereine, Schüler – das “Rennen”. Den Siegerteams winken Sach- und Geldpreise. Gesucht wird von Seiten der Stadt auch der “Radelstar”: Überzeugte Autofahrer, die sich trauen, vor den Augen der Öffentlichkeit ihren Autoschlüssel abzugeben, das geliebte Gefährt “einzumotten” und über die drei Wochen im Sattel via Blog Bericht zu erstatten. Freilich gegen eine Belohnung. Bewerbungen nimmt das Organisationsteam um Klimaschutzmanager Thomas Freitag, Stadträtin Katrin Lässig und Citymanagerin Jana Türke entgegen unter
Bis zum 28. Juli können sich Mutige melden. Alle anderen können ihre geschlossenen oder offenen Teams online registrieren. Unter https://www.stadtradeln.de/pirna/ werden absolvierte Kilometer verzeichnet. Auch gibt es eine App, die Streckenverläufe und Kilometer aufzeichnet. Praktischerweise erfährt man am Ende des Tages, wie viel CO2 gespart wurde.