Vom Glück im Beton – Sonnenstein schwarzweiß

Ganz viel Platz musste her, als Wismut und Kunstseide in den Sechzigern ganze Menschenmassen nach […]

Ganz viel Platz musste her, als Wismut und Kunstseide in den Sechzigern ganze Menschenmassen nach Pirna holten. Auf ehemaligem Ackergelände zog die Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft die ersten Plattenbauten hoch – die Urform des heutigen Stadtteils “Sonnenstein”. Eine Ausstellung im Kundenzentrum der WGP (Remscheider Straße 1a) zeigt Bildzeugnisse, die Christof Römer in gut 20 Jahren Bau und Erweiterung des Viertels mit der Kamera angefertigt hat. Er selbst wohnt hier seit 1969.

Kundenzentrum WGP, Remscheider Straße 1a
Öffnungszeiten:
Di. und Do. 9 – 12 Uhr und 14 – 18 Uhr